Kategorie-Archive: KRISENSCHAUPLATZ I: Griechenland

EMBROS heißt VORWÄRTS!

Am Montag wurde das besetze und selbstorganisierte Embros-Theater in Athen geräumt Fast zwei Jahre lang war das besetze Embros mehr als ein Theater: ein Ort der Künste, der Unterbrechung des Alltags und der Begegnung unterschiedlichster Menschen, Zufluchtsstätte, Zuhause und Labor

EMBROS heißt VORWÄRTS!

Am Montag wurde das besetze und selbstorganisierte Embros-Theater in Athen geräumt Fast zwei Jahre lang war das besetze Embros mehr als ein Theater: ein Ort der Künste, der Unterbrechung des Alltags und der Begegnung unterschiedlichster Menschen, Zufluchtsstätte, Zuhause und Labor

WIENER DEPESCHEN #1

https://vimeo.com/42219690

Der Beitrag vom Mikroökonom und Investmentberater Leopold Seiler aus Wien war Teil des KRIS€NFESTs zum Krisenschauplatz Griechenland am 23. Februar 2012. Ist Griechenland schuldig? Gibt es eine Lösung? Und vor allem gibt es ein Europa der Menschen? Auf diese Fragen gibt Leopold Seiler einige hochinteressante Antworten in einem Interview mit der EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFT FÜR KULTURELLE ANGELEGENHEITEN (EGFKA).

WIENER DEPESCHEN #1

https://vimeo.com/42219690

Der Beitrag vom Mikroökonom und Investmentberater Leopold Seiler aus Wien war Teil des KRIS€NFESTs zum Krisenschauplatz Griechenland am 23. Februar 2012. Ist Griechenland schuldig? Gibt es eine Lösung? Und vor allem gibt es ein Europa der Menschen? Auf diese Fragen gibt Leopold Seiler einige hochinteressante Antworten in einem Interview mit der EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFT FÜR KULTURELLE ANGELEGENHEITEN (EGFKA).

Video: 10.02.2012: Gewaltsame Proteste gegen Sparmaßnahmen in Griechenland

Link zum Video: Gewaltsame Proteste gegen Sparmaßnahmen in Griechenland   QUELLE: „SCHULDENKRISE: LASST DIE GRIECHEN IN RUHE!“. (In: ZEIT ONLINE) Stand 10. Februar 2012. http://www.zeit.de/video/2012-02/1444612430001 (abgerufen am 12. Februar 2012).

Video: 10.02.2012: Gewaltsame Proteste gegen Sparmaßnahmen in Griechenland

Link zum Video: Gewaltsame Proteste gegen Sparmaßnahmen in Griechenland   QUELLE: „SCHULDENKRISE: LASST DIE GRIECHEN IN RUHE!“. (In: ZEIT ONLINE) Stand 10. Februar 2012. http://www.zeit.de/video/2012-02/1444612430001 (abgerufen am 12. Februar 2012).

Schuldenkrise: Lasst die Griechen in Ruhe!

Das EU-Spardiktat treibt Griechenland in den Untergang. Statt brutaler Kürzungen braucht das Land ein Aufbauprogramm – auch in deutschem Interesse. Artikel lesen unter: Schuldenkrise: Lasst die Griechen in Ruhe QUELLE: „SCHULDENKRISE: LASST DIE GRIECHEN IN RUHE!“. (In: ZEIT ONLINE) Stand 10.

Schuldenkrise: Lasst die Griechen in Ruhe!

Das EU-Spardiktat treibt Griechenland in den Untergang. Statt brutaler Kürzungen braucht das Land ein Aufbauprogramm – auch in deutschem Interesse. Artikel lesen unter: Schuldenkrise: Lasst die Griechen in Ruhe QUELLE: „SCHULDENKRISE: LASST DIE GRIECHEN IN RUHE!“. (In: ZEIT ONLINE) Stand 10.

Troika-Ultimatum: Generalstreik in Athen

Morgen findet in Athen ein 24-stündiger Generalstreik im öffentlichen und privaten Dienst statt, da die Regierung kurz vor einer Zustimmung mit der Troika steht, was im Klartext eine Minimierung des Mindestlohns um 20% bedeutet. Die Gewerkschaften werden sich ab um

Troika-Ultimatum: Generalstreik in Athen

Morgen findet in Athen ein 24-stündiger Generalstreik im öffentlichen und privaten Dienst statt, da die Regierung kurz vor einer Zustimmung mit der Troika steht, was im Klartext eine Minimierung des Mindestlohns um 20% bedeutet. Die Gewerkschaften werden sich ab um

Besetzung des Theaters EMBROS in Athen

Am 11. November 2011 besetzte das Mavili Kollektiv das historische und seit 2006 leerstehende Theater EMBROS. Es gelingt ihnen mit einem alternativen Modell kollektiver Zusammenarbeit und neuen zeitgenössischen Formen kreativer Arbeit den Raum zu reaktivieren. Für die ersten 11 Tage (11.

Besetzung des Theaters EMBROS in Athen

Am 11. November 2011 besetzte das Mavili Kollektiv das historische und seit 2006 leerstehende Theater EMBROS. Es gelingt ihnen mit einem alternativen Modell kollektiver Zusammenarbeit und neuen zeitgenössischen Formen kreativer Arbeit den Raum zu reaktivieren. Für die ersten 11 Tage (11.

Griechenland: Streik gegen Lohndumping

Arbeit ja, aber nicht um jeden Preis: Im krisengebeutelten Griechenland kann jeder froh sein, der einen Job hat, aber ausbeuten lassen wollen sich die Angestellten einer griechischen Stahlfabrik in Athen dennoch nicht. 40 Prozent Lohn für 5 Stunden Arbeit, anstelle

Griechenland: Streik gegen Lohndumping

Arbeit ja, aber nicht um jeden Preis: Im krisengebeutelten Griechenland kann jeder froh sein, der einen Job hat, aber ausbeuten lassen wollen sich die Angestellten einer griechischen Stahlfabrik in Athen dennoch nicht. 40 Prozent Lohn für 5 Stunden Arbeit, anstelle